Willkommen

Herzlich Willkommen

... auf der Homepage des Kirchengemeindeverbandes Gräfenhainichen

Alle aktuellen Termine und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem aktuellen Gemeindeblatt.
 
Auf Grund des Coronavirus sind seit dem 15.März, auf aktuell unbestimmte Zeit, alle Gemeindeveranstaltungen und Gottesdienste abgesagt.
 
Auf dieser Webseite werden Sie  in den nächsten Wochen aktuelle Informationen und geistliche Impulse finden können.
 
Der erste neue Eintrag unter der Rubrik "Das Wort zum Sonntag" finden Sie nebenstehend. Darunter auch die aktuelle Videobotschaft.
 

 

Samstag, 28.03.2020

Liebe Gemeindeglieder,

das „Hinausgehen“ zu anderen hin ist uns in dieser Zeit gerade verwehrt. Dennoch brauchen wir auch jetzt diejenigen, die in Not und voller Trauer sind und unserer Hilfe und Zuwendung bedürfen, nicht aus den Augen zu verlieren. Wir können sie in unsere Gebete mit einschließen und sie Gottes Fürsorge anbefehlen.

Das können wir getrost zu Hause tun, jeder für sich „im stillen Kämmerlein“. Wer dazu aber in die Kirche gehen möchte und dort vielleicht auch eine Kerze entzünden, der ist herzlich eingeladen:

ab Sonntag ist die Gräfenhainicher Kirche bis auf weiteres

                           jeden Nachmittag zwischen 17 und 18 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie dabei das verordnete Kontaktverbot, also nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig, Abstand halten und möglichst wenig anfassen.

Vielen Dank.

 


 

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leser dieser Zeilen,

wir erleben gerade eine Zeit der Ratlosigkeit, der Unsicherheit und der Sorge, die für die meisten der heute lebenden Menschen ohne Gleichen ist.

Am vergangenen Sonntag wurden die Möglichkeiten für soziale Kontakte nochmals eingeschränkt und wir alle hoffen, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, die Verbreitung des Virus zu stoppen oder wenigstens aufzuhalten.

Wie viele andere fragen natürlich auch wir Christen uns: was können wir jetzt tun? Es ist nicht viel und doch ist es das entscheidende: wir können beten.

Wir können und dürfen unseren Herrn und Gott anrufen und ihn um Rat und Hilfe bitten in dieser Zeit der Not. Das ist unser Privileg als Christen und dazu möchte ich Sie einladen. Gott liebt uns Menschen und er erhört unser Gebet. Er weiß Mittel und Wege, die über unser Verstehen und Erwarten hinausgehen. Darum: lassen Sie uns ihn - jeder für sich und doch  gemeinsam - anrufen und darauf vertrauen, dass er unsere Not sieht und sie wendet.

In Gemeinschaft auf sein Wort zu hören ist uns im Augenblick verwehrt, da wir keine Gottesdienste feiern können. Doch dank der modernen Technik brauchen wir auch heute nicht ohne Gottes Wort zu sein. So möchte ich Sie auf die sonntäglichen Gottesdienstübertragungen im Radio und Fernsehen (ZDF, Tele 5, u.a.) verweisen, sowie das gute und ganzwöchentliche christliche Fernsehprogramm des Senders Bibel TV. Das sind gute Möglichkeiten, Trost und Kraft für die nächsten Tage zu erlangen.

Konkret für unsere Gemeinde weise ich auf folgende Angebote hin:

  • wir bemühen uns, auf unserer Internetseite kirche-ghc.de aktuelle Informationen bereitzuhalten
  • haben Sie den Wunsch nach einem seelsorgerlichen Gespräch, wenden Sie sich an die Kirchenältesten oder rufen Sie den Pfarrer an (034953) 22060
  • erreichbar sind wir auch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • brauchen Sie Hilfe beim Einkaufen, dem Weg zum Arzt, etc., wenden Sie sich bitte ebenfalls gerne an uns

Was immer uns in den nächsten Tagen und Wochen noch begegnen mag, wir dürfen gewiss sein: wir können nicht tiefer fallen als in Gottes Hand. Vieles wird uns nicht gefallen, manches mag schmerzhaft sein, aber Gott, unser Herr, ist dennoch bei uns. Bleiben Sie behütet und Gott befohlen.

         Ronald Kleinert, Pfarrer